Kooperative Ausbildung / Teilzeitausbildung

Die Lernwerkstatt Offenbach ist ein Ausbildungsbetrieb für junge Erwachsene.
Teilnehmer der Ausbildung sind Jugendliche, die entweder direkt in ALGII-Bezug stehen bzw. in einer Bedarfsgemeinschaft leben und ausbildungsfähig sind. Die Teilzeitausbildung richtet sich an junge Erwachsene, die Eltern sind und Leistungen nach SGBII erhalten. Die Zuweisung findet über die persönlichen Ansprechpartner der MainArbeit in Offenbach statt.
Diese Form der Ausbildung ist als Kooperationsmaßnahme zwischen folgenden Akteuren angelegt:

  • zukünftige Auszubildende
  • Kooperationsbetriebe
  • Berufsschulen und die
  • Lernwerkstatt Offenbach als Ausbildungsbetrieb

Finanziert wird die Ausbildung über die Mainarbeit, Jobcenter der Stadt Offenbach, und die Teilzeitausbildung über Mittel des hessischen Sozialministeriums.

Praxisnah lernen: Unsere Konditorin

Seit 2003 bietet die Lernwerkstatt Offenbach e.V. jungen Erwachsenen im Rahmen dieses Programms die Möglichkeit, eine Ausbildung zu beginnen. Da wir als Träger der außerbetrieblichen Ausbildung aber nicht in der Lage sind, die fachpraktischen Fertigkeiten zu vermitteln, sind wir auf die Unterstützung eines Partnerbetriebs angewiesen.

Die Wochenarbeitszeit in der Ausbildung umfasst 39 Stunden, in der Teilzeitausbildung sind es ca. 30 Stunden.

Die Auszubildenden sollen ca. 40 % der Wochenarbeitszeit, in der Regel sind das zwei Tage pro Woche, im Kooperationsbetrieb verbringen. Ziel ist die Vermittlung der fachpraktischen Fertigkeiten gemäß Ausbildungsrahmenplan. Konkrete Tage und Zeiten für die fachpraktische Unterweisung werden individuell mit dem Kooperationsbetrieb abgesprochen werden, vorgegeben sind nur die Berufsschulzeiten.

Ziele der Maßnahme:

Ausbildungsabschluss / Integration in eine betriebliche Ausbildung /

Berufliche Identitätsfindung / Vereinbarkeit von Familie und Ausbildung bzw. Beruf

Bis heute haben ca. 70 junge Erwachsene unterschiedliche Berufe erlernt. In 38 verschiedenen Ausbildungsberufen wurden bis jetzt Verträge abgeschlossen.

 

Maßnahmedauer:

Nach einem erfolgreich absolviertem Vorlaufpraktikum hängt die Dauer der Maßnahme vom Ausbildungsberuf ab (2 bis 3,5 Jahre).

 

Ablaufstruktur:

1. Vorlaufpraktikum (Dauer: ca. 6 Wochen)

  • Beruflich relevantes Soziogramm erfassen
  • Bewerbungshilfe
  • Kooperationsbetrieb finden

2. Übernahme in die Ausbildung (Dauer: individuell, je nach Berufswahl)

  • Erfahrungen während der Praktikumsphase auswerten
  • Fachpraktische und theoretische Unterstützung
  • Sozialpädagogische Begleitung
  • Abstimmung mit Berufsschule und Kooperationsbetrieben
  • Persönlichen Förderplan erstellen
Friseurausbildung in der Lernwerkstatt

3. Übergang in die qualifizierte Arbeit

  • Berufliche Perspektiven entwickeln (z.B. Alternativen, weitere Qualifikationsmöglichkeiten);
  • Bewerbungstraining;
  • Identitätsfindung unterstützen (Beruf, Arbeit sind ein Baustein in der Lebensgestaltung);
  • Konfliktfähigkeit stärken, die der Einzelne erlebt, wenn er Grenzen und Möglichkeiten des eigenen Handlungspielraums erfährt.
Floristen beim Umtopfen
Auftraggeber

Diese Maßnahme wird im Auftrag der Mainarbeit, kommunales Jobcenters der Stadt Offenbach und des hessischen Ministeriums für soziales und Integration durchgeführt.

Zwischenfazit

Die Erfahrungen der letzten Jahre waren durchweg sehr positiv, denn alle Teilnehmer wurden im Anschluss an das Vorlaufpraktikum in ein Ausbildungs- verhältnis über- nommen.

Bis jetzt haben ca. 70 Teilnehmer erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlossen.

Abschlussfeiern

Hier geht es zu einigen Bildern vergangener Abschlussfeiern.