Qualifikation und Orientiertung (Q&O)

Diese Maßnahme spricht junge Erwachsene und Alleinerziehende an, die sich Unterstützung beim Berufswahlprozess wünschen. Unsere Arbeit legt Wert auf das persönliche Gespräch mit den TeilnehmerInnen. Die Beratungsgespräche sind lösungs- und ressourcenorientiert und begleiten die Person auf dem Weg in die eigenverantwortliche berufliche Lebensgestaltung.

Der Migrationshintergrund ist oft ein wichtiger Teil der Biografien der TeilnehmerInnen und hat häufig Einfluss auf ihren schulischen wie beruflichen Werdegang. Im Bereich der beruflichen Bildung stehen ihre Stärken und Potenziale im Vordergrund (z.B. Zweisprachigkeit, Reaktionsvermögen im Umgang mit unterschiedlichsten Anforderungen, Flexibilität).

In der Arbeit mit den TeilnehmerInnen beachten wir das familiäre Umfeld, die individuellen kulturellen Prägungen und Wertvorstellungen, um sie beim Berufswahlprozess vorteilhaft einbeziehen zu können. Phasen der Gruppenarbeit (max. 10 TeilnehmerInnen) wirken der subjektiven Vereinzelung entgegen, unterstützen gegenseitiges Helfen und gemeinsames Finden von Lösungen. Nach Phasen der Orientierung und Zielfindung erfolgt die Erprobung über ein Praktikum.

Ziele der Maßnahme / Zielgruppe:

Sozialpädagogische Begleitung mit dem Schwerpunkt Ausbildungsvermittlung

Maßnahmedauer:

In der Regel nimmt die Maßnahme sechs Monate in Anspruch, jedoch kann der tatsächliche Zeitbedarf je nach den individuellen Voraussetzungen variieren.

 

Ablaufstruktur:

1. Orientierungs- und Zielfindungsphase (Dauer ca. 4 Wochen)

  • Berufsrelevantes und soziales Profil erfassen.

2. Berufswegeplan mit verbindlichen Zielvereinbarungen erstellen (Dauer: circa. 4-8 Wochen)

  • Berufs-/Arbeitswunsch auf Realitätsfestigkeit überprüfen.

3. Inhalte des Berufswegeplanes umsetzen (Dauer circa 8 - 12 Wochen)

  • Berufliche Entscheidungsmomente bewältigen

4. Überleitung und Festigung (Dauer circa 4 Wochen)

  • Überleitung in eine Ausbildung auf dem ersten bzw. zweiten Ausbildungsmarkt oder in Arbeit-
  • Anmeldung an der jeweiligen Berufsschule
  • Mediationsangebote bei Konflikten in dem Ausbildungs-/Arbeitsbetrieb
  • Hilfestellung bei Lernschwierigkeiten (Einzel- und Gruppenarbeit)

 

 

 

Auftraggeber

Diese Maßnahme wird im Auftrag der Mainarbeit, kommunales Jobcenters der Stadt Offenbach durchgeführt.